Hochwasserdamm privat und öffentlich: Eine Übersicht der Systeme

Hochwasserdamm privat und öffentlich: Eine Übersicht der Systeme

Oft weiß man nicht genau was zu tun ist, wenn man über Hochwasserschutz spricht. Aus diesem Grund haben wir uns dafür entschieden ein Artikel über den Hochwasserdamm und anderen mobilen Systeme zu schreiben. Es gibt viele verschiedene Hochwasserdämme für Feuerwehren und Kommunen, diese haben die Fachleute normalerweise vor Ort und wissen genau was zu tun ist. Als privater Anwender kennen Sie sich hier jedoch nicht so aus, wie die Fachleute.

Deshalb möchten wir Ihnen heute verschiedene Hochwasserdämme für die private Anwendung vorstellen und aufzeigen, welche Sie nutzen können. Starten wir mit dem bekanntesten System.

Ist ein Hochwasserdamm aus Aluminium (Dammbalken-System) für mich richtig? Ein Hochwasserdamm aus Aluminium stellt für die meisten die ideale Lösung dar. Meistens jedoch, wenn Sie das Wasser nur kurzfristig von Türen und Fenstern Fernhalten möchten. Bei den Hochwasserdämmen aus Aluminium kommt es nämlich häufig zu Sickerungsraten, die bei längeren Standzeiten problematisch werden. Ansonsten ist es schnell aufgebaut und meistens günstiger als andere Systeme.

In diesem Artikel werden wir alle Fragen rund um die verschiedenen Hochwasserdämmen für private Anwendungen klären. Wir werden Ihnen ein paar Preise nennen, Ihnen Tipps geben, wie Sie Geld sparen können und welche Alternativen es noch gibt.

Alles über den Hochwasserdamm aus Aluminium für private Anwender

Ein Hochwasserdamm aus Aluminium für den Hochwasserschutz kann man in drei verschiedenen Varianten installieren: Sie können das System innerhalb der Laibung auf der Laibung oder hinter der Labung installieren. Hierbei handelt es sich um die Laibung vor der Tür oder der Öffnung. Der Boden sollte dabei an der schützenden Öffnung ziemlich eben sein. Sollten die Voraussetzungen vor oder hinter der Tür uneben und komplex sein, dann greifen Sie lieber zu alternativen Systemen.

Hier zwei alternative Hochwasserdämme für den privaten Gebrauch:

Ein weiterer, sehr wichtiger Punkt, welcher von den meisten Herstellern oft verschwiegen wird, ist die Sickerungsrate fast aller Dammbalkensysteme. 95% der Dammbalkensysteme aus Aluminium sind nicht zu 100% dicht. Das gilt übrigens auch für die meisten mobilen Systeme. Die Sickerungsrate der Systeme ist unterschiedlich, da es bei der Herstellung und dem Aufbau ebenfalls viele Unterschiede gibt. Diese hängt nicht nur vom Aufbau des Systems, sondern auch an den Dichtungen und der zu schützenden Fläche ab.

Wenn Sie also dafür sorgen möchten, dass kein Wasser ins Haus dringt, weil Sie zum Beispiel einen empfindlichen Boden haben, sollten Sie nicht zu Hochwasserdämmen aus Aluminium greifen.

Ebenso wichtig ist die Materialstärke. Wenn Sie größere Längen von über 3 m überwinden müssen spielt diese eine große Rolle. Je stärker das Material ist, desto unbiegsamer wird es. Achten Sie also nicht nur auf die Dichtungen, sondern auch auf die Stärke des Materials.

Kommen wir nun zu den verschiedenen Varianten von Dammbalkensystemen. Alle Dammbalkensysteme sind irgendwo ähnlich. Das System der Firma Reitthaler ist das einzige, welches sich davon unterscheidet. Denn diese haben einen Hochwasserdamm aus Aluminium erfunden, welcher von vorne statt von oben bedient werden kann, dieses wird komplett dicht. Im Prinzip kann man jedoch in 2 Kategorien unterscheiden:

  • Günstige Systeme, die in den meisten Fällen selbst zusammengebaut werden müssen. Je günstiger das System wird desto mehr müssen Sie selbst bauen. Solche finden Sie im Baumarkt, Onlineshops oder bei Alu-Bauern, die diese selbst zusammengebaut und entwickelt haben.
  • Preislich gehobene Systeme, wie zum Beispiel die von Prefa oder DPS. Wenn Sie höhere Anforderungen haben oder ein dichtes System brauchen, sollten Sie eher zu solchen Systemen greifen.

Der Punkt der Montage kann Ihnen sehr viel Geld sparen. Wir veranschlagen für die Montage Normalerweise 150,00€ Anfahrt und 250,00€ – 400,00€ Montagekosten. Mit diesen Kosten können Sie auch bei anderen Herstellern rechnen. Dies liegt daran, dass die Montage eines Hochwasserschutzsystems sehr viel Zeit in Anspruch nehmen kann. Wenn also jemand bei Ihnen daheim vorbeikommt, um ein Hochwasserschutz einzubauen, sind Sie meistens der einzige Termin an dem Tag.

Wenn Sie jedoch etwas handwerklich begabt sind, dann können Sie den Hochwasserdamm für den privaten gebrauch auch selbst einbauen. Meistens müssen Sie 4-6 Löcher bohren und etwas Silikon hantieren, um solch einen Hochwasserdamm an die Wand zu bekommen. Ansonsten können Sie auf ein System greifen, welches komplett ohne Montage auskommt und nur an die Tür gestellt wird. Weitere Informationen dazu finden Sie in unserem Artikel Dam Easy Hochwasserschutz für Türen und Garagen.

Hier der Link zum alternativen Hochwasserdamm Dam Easy: https://hochwasserschutz-profis.de/mobile-hochwasserschutzwand-fuer-tueren-dam-easy-hochwassersperre/

Oder Sie kaufen das System direkt in unserem Onlineshop hier: https://howashop.de/products/dam-easy-hochwasserschutz-fuer-tueren

Einen Hochwasserdamm aus Aluminium können Sie natürlich auch selber bauen. Dafür benötigen Sie etwas handwerkliches Geschick und die richtigen Materialien. Sie sollten U-Profile und Dammbalkenprofile möglichst passend kaufen. In verschiedenen Onlineshops oder im Baumarkt finden Sie Alu-Rechtecke als Zuschnitt.

Achten Sie darauf, dass die Dichtungen beim Einführen der Balken leicht gepresst werden. Bei den Zwischendichtungen sollten Sie außerdem darauf achten, dass diese flexibel sind und für eine Abdichtung sorgen können.

Beachten Sie, dass es nicht einfach ist sein eigenes Dammbalkensystem zu bauen. Der Aufwand lohnt sich meistens nur, wenn Sie mehrere Meter Dammbalken benötigen.

Hochwasserdamm aus Aluminium: Preisliste und Alternativen dazu!

Hier eine kleine Übersicht, was 1qm Hochwasserdamm für private Anwender bei verschiedenen Herstellern kosten. Beachten Sie dabei, dass es sich hier um Preise handelt,  wenn man das System innerhalb der Labung anbringt. Alle Preise sind Bruttopreise zzgl. Versand.

  • Bauhaus: 299,00€
  • Kema: 587,00€
  • Wir: 705,67€
  • IBS: 733,63€

Es kommt natürlich auch darauf an, wofür das System genutzt wird, hier einige Beispiele:

Dammbalken Preisliste für Fenster: 

  • 80 cm Breite und 50cm Höhe: Metallbauer 414,00€ / Ebay 441,77€, Steinhard 465,00€ – Variante 50 x 150mm, Prefa 449,94 – Variante 50 x 200mm, Wir 455,40€
  • 80 cm Breite und 70 cm Höhe (Komplettverschluss): Metallbauer 491,00€ / Ebay 498,49€, Steinhard 597,00€ – Variante 50 x 150 mm, Prefa 588,26 € – Variante 50 x 200 mm, Howakit 251,26 € – Variante 1,20 m x 0,8 m, Wir 540,10 €

Dammbalken-Systeme für Türen 

  • 100 cm Breite und 50 cm Höhe: Metallbauer 376,00 €, Ebay 374,00€, Steinhard 506,25 – Variante 50 x 150 mm, Prefa 539,69 € – Variante 50 x 200mm, Howakit 192,44€ – Variante 1,20 m x 0,6 m, Amari 584,99€, Wir 413,60€
  • 100 cm Breite und 100 cm Höhe: Metallbauer 593,00€, Ebay 604,44€, Steinhardt 1012,50€ – Variante 50 x 150 mm, Prefa 961,97€ – Variante 50 x 200 mm, Howakit 251,26€ – Variante 1,20 m x 0,8 m, Amari 843,53€, Wir 652,30€
  • 100 cm Breite und 150 cm Höhe: Metallbauer 776,00€, Ebay 906,66€, Steinhardt 1518,75€ – Variante 50 x 150 mm, Prefa 1519,45€ – Variante 50 x 200 mm, Howakit 301,68 – Variante 1,20 m x 1,0 m, Amari 1215,97€, Wir 853,60€
  • 100 cm Breite und 220 cm Höhe (Vollverschluss): Metallbauer 1264,00€, Ebay 1329,76€, Steinhardt 2227,50€ – Variante 50 x 150 mm, Prefa 1991,75€ – Variante 50 x 200 mm, Amari 1619,12€, Wir 1390,40€

Da wir gerade beim Hochwasserschutz von Türen sind: All Weather Industries hat die Dam Easy® Hochwassersperre entworfen. Dies ist das erste komplett fertige, aufblasbare Hochwasserschutzsystem, welches bei Starkregen und Hochwasser vor Überschwemmungen schützt. Diese Hochwasserbarriere verhindert das Eintreten von Hochwasser und Starkregen durch Türen und schützt Sie. Fragen Sie uns einfach nach einem Angebot!

Alternativen Hochwasserdämme für den privaten Anwender

Als letztes kommen wir zu den Alternativen Systemen, falls Sie während des Lesens gemerkt haben, dass ein Alu-Dammbalkensystem nicht die richtige Wahl für Sie ist.

Magnetschott: Um diesen nutzen zu können müssen vorher Magnetschienen in die Erde und die Mauer eingelassen werden. Danach werden die Schotts von vorne aufgesetzt. Die Magnete ziehen das Schott zusammen und der Wasserdruck von Außen sorgt für zusätzliche Abdichtung. Dies ist ein System, welches einfach installiert wird und 100% wasserdicht ist. Ein Magnetschott kostet etwa 613,00€ zzgl. Einbau. – Hier der Link dazu: https://hochwasserschutz-profis.de/hochwasserschutz-einer-tuer-und-einer-garage/

Dam Easy: Bei diesem System müssen keine Schienen angebracht werden. Das System wird zwischen die Tür gestellt, verspritz und aufgepumpt. Direkt danach haben Sie ein wasserdichtes System, welches vor 60cm Hochwasser schützt. Die Installation ist sehr schnell und kann von jedem ausgeführt werden.

Dammtafeln: Außerdem gibt es noch die Dammtafeln, diese sind um einiges leichter, als die Alu-Dammbalken. Hier werden ebenfalls Schienen rechts und links gesetzt und danach wird die Dammtafel rein gehoben. Im Gegensatz zu den Alu-Dammbalken handelt es sich bei der Dammtafel jedoch um ein Stück.

Des Weiteren möchten wir Ihnen noch einen kleinen Tipp geben zum Thema Versicherungen, damit Sie etwas sparen können.

Wenn Sie eine Wohngebäude- und eine Hausratsversicherung mit Elementarbaustein haben, wurde der letzte Schaden bestimmt von Ihrer Versicherung übernommen.

Wenn Sie jedoch nun zur Hochwasservorsorge Alu-Dammbalken kaufen, könnte diese diesen Schritt finanziell entlohnen.

Fragen Sie somit vorher bei Ihrer Versicherung nach, ob es Rabatte gibt, wenn Sie etwas für den Hochwasserschutz kaufen. Am besten können Sie natürlich verhandeln, wenn Sie noch keinen Schaden hatten. Die Versicherungen wollen in den meisten Fällen dann den Beweis, dass die Systeme, die Sie gekauft haben funktionieren. Prüfen Sie also vor dem Kauf, ob es Prüfungen oder mindestens Beweise von Prüfungen gibt. In diesem Fall wird die Versicherung nämlich mitmachen und Ihnen unter Umständen einen Nachlass geben.

Hochwasserschutzprofis
Ihr Experte in Thema: Hochwasserschutz!
Lassen Sie sich jetzt kostenfrei und unverbindlich beraten!