Starkregenvorsorge: Der ultimative Ratgeber

Starkregenvorsorge: Der ultimative Ratgeber

Starkregen ist eine der drei Hochwasserarten, die in Deutschland vorkommen können. Vermutlich hat es jeder einmal erlebt oder zumindest in den Nachrichten mitbekommen, wie solch ein Ereignis Chaos und Zerstörung angerichtet hat.

Dabei muss man nur etwas Zeit investieren und sich mit dem Thema auseinandersetzen, um sich optimal auf Starkregen vorzubereiten.

Damit Sie nicht lange recherchieren und alle Möglichkeiten abwägen müssen, die Ihnen zur Verfügung stehen und um sich gezielt vor Starkregen zu schützen, haben wir diesen Ratgeber verfasst.

Dabei wollen wir Ihnen besonders ans Herz legen, die richtigen Maßnahmen für sich und Ihr Haus zu treffen.

In diesem Ratgeber werden wir Ihnen daher zunächst erklären, was Starkregen überhaupt bedeutet und wieso dieses Problem überhaupt solche Auswirkungen hat. Dann zeigen wir Ihnen Vorgehensweisen in der Starkregenvorsorge, bestimmte Vorkehrungen die Sie persönlich treffen können und anschließend stellen wir ihnen Produkte vor, die effektiv gegen Starkregen helfen.

Den Inhalt unseres Ratgebers zur Starkregenvorsorge haben wir folgendermaßen aufgegliedert:

  • Warum ist Starkregen ein bleibendes Problem?
  • Starkregenvorsorge: So können Sie sich vorbereiten
  • Diese Hochwasserschutzvorkehrungen helfen bei der Starkregenvorsorge
  • Hochwasserschutzsysteme besonders effektiv gegen Starkregen

Warum ist Starkregen ein bleibendes Problem?

Starkregen ist und bleibt ein großes Problem. Man könnte meinen, dass es bestimmt Menschen gibt, die daran arbeiten eine universelle Lösung gegen Starkregen zu finden, aber so ist es leider nicht. Zurzeit werden lediglich die Folgen, etwa Überschwemmungen, bekämpft, aber woran liegt das eigentlich?

Starkregen tritt dann ein, wenn es eine bestimmte Niederschlagsmenge innerhalb eines kurzen Zeitabschnittes gab. Da der Boden vermehrt versiegelt ist und wir immer mehr Grünflächen verschließen, sinkt auch die Sättigungshöhe.

So ist Beton natürlich schneller durch Wasser gesättigt, als normale Erde und auch die Kanalsysteme kommen schnell an Ihre Grenzen. Dies liegt daran, dass Erdböden und Grünflächen durch Ihre Beschaffenheit und Struktur das Regenwasser aufnehmen können und es so versickert, im Gegensatz zu Beton und versiegelten Flächen.

Aber auch das Klima trägt noch zusätzlich dazu bei: Nach Einschätzungen von Experten soll es vermehrt zu Starkregenereignissen kommen, besonders die warmen Sommermonate werden so dann zu gefährlichen Zeiten. Es lohnt sich also vorab etwas Zeit in die Starkregenvorsorge zu investieren!

Viele Hausbesitzer fürchten sich nämlich vor dieser Hochwasserart, kein wunder, denn Starkregenereignisse sind nicht gut vorhersehbar. Starkregen tritt oft ganz plötzlich auf, entwickelt sich schnell und kann vor allen Dingen überall auftreten.

Vor allem der Mangel an Rückstauklappen wird dann oft zum Problem: Aus der Kanalisation bahnt sich das aufgestaute Hochwasser durch Abflüsse seinen Weg in die Häuser.

Natürlich kann man sich dann fragen, wieso die Kanalisation nicht so umgebaut wird, dass sie dem steigendem Wasserpegel stand hält. Naja, wird die Kanalisation vergrößert, so ist im Normalbetrieb, also dann wenn es keine Starkregenereignisse gibt kein Durchfluss gewährleistet. Mit anderen Worten: Das Wasser würde dann nicht mehr richtig in die Klärwerke transportiert werden.

Damit Starkregen jedoch keine lästige Sache für Sie bleibt, haben wir effektive Maßnahmen im folgenden Ratgeber beschrieben.

Starkregenvorsorge: So können Sie sich vorbereiten

Man erwartet es kaum, aber viele Dinge laufen dann schon besser, wenn man sein Verhalten darauf ausrichtet. Meist wirkt es dann wie eine viel zu “einfache” Vorgehensweise, als dass man sie als effektiv einschätzen würde.

Doch geben Sie uns die Möglichkeit Sie vom Gegenteil zu überzeugen!

Halten Sie stets Ausschau

Starkregen ist schwer vorhersehbar, aber es gibt doch einige Wege trotzdem vorzusorgen und sich vorzubereiten: Achten Sie auf das Wetter in Ihrer Umgebung, begutachten Sie den Gully und die Abflüsse in Ihrer Nähe, ist dieser verstopft oder von Unrat bedeckt?

Sollte dies der Fall sein, müssen Sie ihn nach Möglichkeit freilegen oder die entsprechenden Ansprechpartner Ihrer Stadt oder Ihrer Gemeinde darüber informieren, damit das Hochwasser im Ernstfall abfließen kann. Zudem haben Sie die Möglichkeit durch verschiedene WetterApps, dem Internet und den Nachrichten einige Wetterinformationen aufzugreifen, um dann im Fall der Fälle gewappnet zu sein.

Alle Öffnungen müssen verschlossen werden

Damit Ihre Versicherung entstehende Schäden zahlt, müssen jegliche Wege die das Wasser nehmen kann, also alle Öffnungen an Ihrem Haus, gut verschlossen sein. Machen Sie dann am besten einen Rundgang durch das ganze Haus, um sicher zu sein, dass Sie kein Fenster oder keine Türe vergessen haben.

Bringen Sie alles in Sicherheit

Auch dieser Punkt ist wichtig bei der Starkregenvorsorge. Wasser sucht sich immer den tiefsten Punkt, klar denn Wasser fließt nur abwärts! Machen Sie sich dies zunutze, indem Sie gefährdete Gegenstände in einen Raum bringen, der sicher vor Hochwasser ist. Sorgen Sie auch dafür, dass alle elektronischen Geräte vom Strom genommen werden und ebenfalls sicher verstaut sind.

Haben Sie eine Mappe mit den wichtigsten Punkten?

Das klingt meist etwas übertrieben, aber glauben Sie uns. Sollte ein Starkregenereignis eintreten, werden Sie womöglich nicht klar und zielgerichtet denken können. Oftmals sind solche Szenarien sehr traumatisch, etwa vergleichbar mit einem Einbruch. Deshalb empfehlen wir ihnen eine Mappe oder zumindest eine Checkliste mit den wichtigsten Punkte bereitzuhalten. Wie diese aussehen müssen, finden Sie in diesem Artikel.

Reden Sie mit Ihren Nachbarn

Ihre Nachbarn werden sich vermutlich in der selben Situation wie Sie wiederfinden, kommunizieren Sie daher ausführlich miteinander. So kann es vorkommen, dass Sie gerade einkaufen sind und ein Unwetter beginnt. Wenn Sie sich richtig mit Ihren Nachbarn abgesprochen haben, werden diese auch nachprüfen, ob bei Ihnen alles in Sicherheit ist. So haben Sie und Ihre Nachbarn zusätzlichen Schutz durch den jeweilig anderen.

Diese Hochwasserschutzvorkehrungen helfen bei der Starkregenvorsorge

Nun gibt es weitere Hochwasserschutzmaßnahmen, die zwar keine richtigen Hochwasserschutzsysteme darstellen, dem Unwetter jedoch entgegenwirken. Bedenken Sie, dass es häufig auf die Kombination von verschiedenen Vorkehrungen ankommt, um so wenig wie möglich zu verlieren: Damit meinen wir Ihr Geld, Ihre Zeit, den emotionalen Wert der Dinge und vor allem Ihre Seelenruhe.

Sorgen Sie für die Überdachung

Damit das Hochwasser erst gar nicht die Möglichkeit bekommt, in Ihr Haus einzudringen, sollten Sie regelmäßig nach Ihrer Überdachung schauen. Sorgen Sie dafür das Kanäle und Abflüsse sauber sind, damit das Wasser schnell abfließen kann.

Eine Rückstauklappe ist ein Muss

Prüfen Sie nach, ob in Ihrem Haus eine vernünftige Rückstauklappe installiert ist. Ist dem nicht so, wird das Wasser durch die Kanalisation in das Innere Ihres Hauses gelangen. Meist ist das Wasser dann braun, also deutlich kontaminiert.

Sparen Sie sich ganz einfach diese Erfahrung: Eine Rückstauklappe kann zwar bis zu 1500 Euro kosten, wird Sie dann aber langfristig vor Hochwasser schützen.

Legen Sie sich eine Pumpe zu

Viele Menschen denken vielleicht, dass der Besitz einer Pumpe unnötig wäre, da man ja aus dem Baumarkt eine leihen könnte: Überlegen Sie sich das zwei Mal! Sollten Sie darauf vertrauen, dass eine Pumpe aus dem Baumarkt Sie vor hohen Kosten schützen wird, liegen Sie leider falsch.

Dabei geht es gar nicht um den Punkt des Leihens an sich, sondern um den Zeitaufwand, der damit einhergeht. Sobald Sie Hochwasser im Haus haben zählt jede Sekunde, da sich alles vollsaugt was dem Wassere in die Quere kommt. Im schlimmsten Fall zahlen Sie dann um einiges mehr durch Wasserschäden und hohe Stromkosten für Trocknungsgeräte.

Eine geeignete Pumpe für den Einsatz gegen Hochwasser finden Sie in unserem Partnershop: Flutbox

Bauen Sie eine Schwelle

Wenn das Hochwasser bei Ihnen nur einen niedrigen Stand erreicht, kann hin und wieder eine einfache Schwelle vor dem Hauseingang schon einiges bewirken!

Schließen Sie die richtige Versicherung für Starkregenereignisse ab

Sollten Ihr Haus und Ihre kostenbaren Gegenstände durch Starkregen beschädigt werden, kann eine Hausratsversicherung mit einer zusätzlichen Elementarschadenversicherung helfen. Investieren Sie Ihr Geld richtig, denn am Ende haben Sie mehr davon, als die großen Verluste, die durch Starkregen zurückbleiben.

Hochwasserschutzsysteme besonders effektiv gegen Starkregen

Da Starkregenereignisse plötzlich kommen, sich schnell entwickeln und überall auftreten können, sollten Sie zu semi-stationären Hochwasserschutzsystemen greifen.

Diese werden fest montiert, können jedoch auch ganz einfach Ihren Standort wechseln. Solche Produkte brauchen dann nur einen einmaligen Arbeitsaufwand und sind im Fall der Fälle binnen Sekunden einsatzbereit. Genau aus diesen Grund eigenen sie sich perfekt für Starkregenereignisse.

Alu-Dammbalken

Alu-Dammbalkensysteme sind hocheffektive Schutzvorkehrungen gegen Hochwasser. Hier gibt es Produkte die noch etwas Wasser durchsickern lassen, jedoch auch ganz wasserdichte. Bei dieser Vorkehrungen müssen Sie Ihr Augenmerk auf Ihr Mauerwerk und den Untergrund setzen:  Sind die beiden Dinge ebenmäßig? Verzichten Sie auf dieses Produkt, wenn Ihr Boden besonders sensibel ist.

Beachten Sie auch, dass Alu-Dammbalkensysteme einen wiederkehrenden Arbeitsaufwand haben.

In diesem Artikel können Sie sich über die Preise der Alu-Dammbalkensysteme informieren.

 

Dammtafeln

Etwas weniger Arbeitsaufwand bringen Dammtafeln mit sich. Diese brauchen ebenfalls ein Profil, welches installiert werden muss, jedoch müssen statt mehrere Balken, nur eine Dammtafel eingesteckt werden.

Magnetschotts

Magnetschotts besitzen Schienen, die umlaufend montiert werden müssen. Dann kann die mit Magneten versehene Platte an die Schiene gesetzt werden und erledigt den Rest.

Die Magnetschotts sind aufgrund ihrer besonderen Form beliebt: Nicht gerade weil diese eine besondere Ästhetik zur Schau stellen, sondern sehr widerstandsfähig und absolut wasserdicht sind.  Solche Produkte halten hohem Druck stand, eignen sich daher auch für unterirdischen Hochwasserschutz, wie etwa für Kellertüren.

Außerdem können Sie natürlich einfach abgenommen werden wenn sie nicht gebraucht werden und können sogar mit einer Türfunktion ausgestattet werden!

Dam Easy Hochwasserbarriere

Wer einen effektiven Hochwasserschutz such, jedoch keine Lust auf eine Montage hat, findet hier das richtige Produkt: Dam Easy Hochwasserbarriere werden im Türrahmen verspreizt und dann aufgepumpt, das wars! Ein schneller und besonders eindrucksvoller Hochwasserschutz und das für alle!

Automatische Klappschotts

Automatische Klappschotts sind gerade deshalb eine gute Option, weil sie alles alleine können. Naja, installieren müssen Sie sie davor schon, doch dann bemerken die Schotts im Ernstfall wenn der Wasserpegel in der Kanalisation steigt. Ist dies der Fall, klappt der Schott nach Oben und schütz vor Hochwasser.

Wir hoffen, dass wir Ihnen mit diesem Ratgeber zur Starkregenvorsorge eine gute Übersicht im Kampf gegen Starkregen bieten konnten.

Natürlich stehen wir Ihnen auch zu weiteren Fragen rund um den Hochwasserschutz mit Rat und Tat zur Seite. Nehmen Sie dafür gerne Kontakt mit uns auf.

Wir freuen uns von Ihnen zu hören!

Hochwasserschutzprofis
Ihr Experte in Thema: Hochwasserschutz!
Lassen Sie sich jetzt kostenfrei und unverbindlich beraten!