Hochwasserschutz für die Tür – Teil 1

Überflutet York Stadtstraße@janefromyork / depositphotos.com

Hochwasserschutz für die Tür:

Wie Sie Ihre Tür vor dem nächsten Hochwasser sichern und dabei noch Zeit und Geld sparen!

Teil 1

Hochwasser ist ein Problem für viele Hauseigentümer. Abhängig von der Art des Hochwassers trifft es die Einen härter und die Anderen schwächer.

Öffnungen, die bei Hochwasser besondere Probleme bereitet sind Türen.

Sie lassen viel Wasser rein und sie dicht zu bekommen, gestaltet sich oft schwieriger als zuerst angenommen.

Wie Sie den passenden Hochwasserschutz für Ihre Haus-, Keller- oder Terrassentür finden, erfahren Sie hier!

 

Wir helfen bei der Auswahl des Schutzes

Sie sparen sich unter Umständen viel Geld und eine spätere Katastrophe, wenn Sie wissen worauf es ankommt, wenn Sie nach einem Hochwasserschutz für Ihre Tür suchen.

Wie Sie sehen werden, gibt es unterschiedliche Breiten, Höhen, Materialien, Anforderungen und persönliche Bedürfnisse, für die es unterschiedliche Systeme gibt.

 

Die falsche Entscheidung kann schwere Folgen haben

Sie sollten Ihre Entscheidung nicht auf die leichte Schulter nehmen.

Es geht schließlich um Ihr Haus, Ihr Hab und Gut und Ihre Familie!

Wenn Sie ein System kaufen (vielleicht in einem Online-Shop) und es nicht auf Ihrer Klinkerfassade funktioniert, Sie aber vorher nicht darüber aufgeklärt wurden, dann haben SIE das Problem.

Im schlimmsten Fall kaufen Sie ein Produkt für 800 €, das nächste Hochwasser kommt, das System versagt und Sie haben nun 800 € aus dem Fenster geworfen UND müssen schon wieder nach dem Hochwasser aufräumen und trockenlegen.

Dabei wollten Sie genau dieses Problem doch vermeiden.

 

Übrigens können Sie uns jederzeit kontaktieren, wenn Ihnen die Selbstrecherche zu mühsam ist. Wir helfen Ihnen durch gezielte Fragen innerhalb von 10 Minuten den passenden Schutz zu finden. Wahrscheinlich sparen wir Ihnen dabei auch noch Geld.

 

Welche Probleme entstehen, wenn man auf der Suche nach Hochwasserschutz für Türen ist?

Mit Hochwasser gehen einige Probleme einher, die man im ersten Moment nicht vermutet. Abhängig davon, welche Art von Hochwasser Sie trifft, kann es zu verheerenden Schäden von Mensch, Umwelt und Gebäude kommen. Wenn das Hochwasser durch Ihre Türen kommt, haben sich viele schlaue Köpfe Gedanken gemacht wie man das verhindern kann.

Es gibt viele gute Schutzmöglichkeiten, die von Anfang bis Ende durchdacht wurden und andere, die nicht so funktionieren wie sie funktionieren sollten.

Hier fängt Ihr Problem an:

Für welches System und für welche Lösung soll ich mich entscheiden?

Welche Anforderungen sollte ich an ein System stellen?

Was ist mir als Betroffener wichtig?

Wer muss das System im Notfall aufbauen und funktioniert es dann so wie es sollte?

Je mehr Sie sich mit dem Thema auseinandersetzen, denn immerhin kosten viele Systeme einige hundert Euro, desto unentschlossener werden Sie.

Mit diesem Beitrag wollen wir Licht ins Dunkle bringen, denn auch, wenn es für viele seltsam klingt, eine einheitliche Prüfstelle für Hochwasserschutz-Produkte gibt es nicht!

 

Wir führen Sie nun durch gezielte Denkanstöße auf den richtigen Weg, damit Sie sich richtig entscheiden können.

Grundsätzlich ist es für Sie wichtig festzustellen:

  • Welches Hochwasser Sie treffen kann
  • Wie Ihr Haus beschaffen ist
  • Und zum Schluss, welche persönlichen Anforderungen und Bedürfnisse Sie an einen Hochwasserschutz für Türen stellen.

Abhängig von diesen Überlegungen kristallisiert sich heraus welche Systeme für Sie passen und welche nicht.

Allein diese Lektüre kann Ihnen unter Umständen hunderte Euro sparen und vor allem viel Ärger.

 

Die verschiedenen Arten von Hochwasser. Und welche Anforderungen Sie daraus ableiten können!

Bevor man ein Problem beheben kann, sollte man wissen, mit welchem Problem man zu kämpfen hat. Es gibt nicht das eine Hochwasser, denn jedes Hochwasser ist anders und Sie müssen vorher grob wissen, welche Situation bei Ihnen zutrifft.

Am besten nehmen Sie sich kurz ein Stück Papier und einen Stift zur Hand und gehen die nächsten Punkte durch.

Notieren Sie dabei, welche Situation bei Ihnen zutrifft.

 

Hier eine kleine Exkursion zu verschiedenen Hochwasser-Arten:

  • Flusshochwasser: Die Flüsse treten über die Ufer
  • Sturmflut: Wind treibt das Wasser der Meere an die Küste
  • Sturzflut: Starkregen kann nicht mehr abfließen und staut sich

 

Diese Hochwasser-Arten teilen sich in bestimmte Merkmale auf:

Hochwasser Höhe:

  • Niedriges Hochwasser bis zu 10 cm Höhe
  • Mittleres Hochwasser bis zu 60 cm Höhe
  • Hohes Hochwasser über 60 cm Höhe (Meist, wenn Flüsse übertreten)

Dauer des Hochwassers:

  • Standzeit von weniger als 24 Stunden, meist bei einem Starkregen
  • Standzeit von mehr als 24 Stunden, meist bei übertretenden Flüssen oder Sturmflut

Hochwasser-Geschwindigkeit:

  • Schnelle Fließgeschwindigkeit bei Starkregen und Sturmfluten
  • Langsame Fließgeschwindigkeit bei übertretenden Flüssen

Vorlaufzeit:

  • Weniger als 24 Stunden in der Regel bei Starkregen
  • Mehr als 24 Stunden, wenn beispielsweise Flüsse übertreten

Eine detaillierte Auflistung finden Sie hier (https://hochwasserschutz-profis.de/?p=557)

 

Sie sollten also jetzt folgende erste Fragen geklärt haben:
  1. Welches Hochwasser trifft Sie?
  2. Wie hoch trifft Sie das Hochwasser? Und wie hoch muss Ihr Hochwasserschutz für die Tür sein?
    1. Beispielsweise, wie hoch Stand das Wasser das letzte Mal in Ihrem Keller, Ihrer Garage oder im Wohnzimmer?
  3. Wie lange steht das Hochwasser am Haus? Reicht es die Tür abzusichern oder müssen Sie das Mauerwerk versiegeln?
    1. Bei mehr als 24 Stunden kann das Wasser Ihr Mauerwerk durchdringen und Sie sollten dies bei Ihren Überlegungen mit einbeziehen
  4. Wie schnell fließt das Wasser an?
  5. Wie lange vorher wissen Sie Bescheid, dass Hochwasser kommt?
  6. Frage Nummer 4 und 5 sind ähnlich:
    1. Muss das System in wenigen Minuten stehen oder haben Sie Zeit?
    2. Bahnt sich das Wasser langsam seinen Weg, weil beispielsweise Ufer übertreten oder Wohnen Sie an einem Hang und das Wasser schießt förmlich bei Starkregen runter?

 

Alles aufgeschrieben? Gut, jetzt kennen Sie das Problem etwas näher und können sich um den nächsten wichtigen Punkt kümmern.

 

Falls Sie Ihr Studium der Hochwasserschutzsysteme hier schon abbrechen wollen, kein Problem. Sie können uns auch einfach kontaktieren und wir bieten Ihnen die passende Lösung.

Wir machen Ihnen sicher auch keine Vorwürfe, wenn Sie Ihr Hochwasserstudium abbrechen wollen.

 

Teil/Seite

1 2 3

Hochwasserschutzprofis
Ihr Experte in Thema: Hochwasserschutz!
Lassen Sie sich jetzt kostenfrei und unverbindlich beraten!